Allgemeine Geschäftsbedingungen für
UPgrade Events

  1. Preise, Fakten, Abläufe etc. richten sich nach den auf www.UPGRADE-Teambuilding.online dargestellten Erklärungen.
  2. Wenn eine bestimmte Teamaufteilung gewünscht wird, benötigt UPgrade bis 48 Stunden vor der Veranstaltung eine exakte Excel-Liste aller Emails der Teilnehmer (TN) mit der Nummer des Teams hinter jeder Email die (Empfehlung: pro Team mind. 3 Personen und max 6 Personen).
  3. Bei Wunsch-Team-Einteilung müssen alle TN bei Zoom offiziell REGISTRIERT UND ANGEMELDET sein, egal wie sie Zoom nutzen (PC, Laptop, Tablet oder Handy).
  4. (Bei Wunsch-Team-Einteilung) bis 10% falsche Emailadressen, die sich von Zoom nicht zuordnen lassen, werden diese TN per Zufall auf die anderen Teams verteilt. Ab 11% müssen wir die gesamte Teamaufteilung auflösen und alle TN per Zufall von Zoom in Teams à 4-6 Personen aufteilen lassen.
  5. Das UPgrade Reflexions Tool kann nur sinnvoll genutzt werden, wenn die meisten Teilnehmer mit einem eigenen Endgerät mitspielen, weil hier Fragen an Einzelpersonen zur Team Performance und zur eigenen Performance gestellt werden.
  6. Die Teilnehmer sollten einen stabilen Internetzugang haben. Bricht die Verbindung eines Teilnehmers ab, muss der Moderator diesen Teilnehmer wieder neu in den Prozess aufnehmen. Die kann je nach Spielstand dauern und mindert natürlich den Spielspaß des Teilnehmers.
  7. Bis 48 Stunden vor der Veranstaltung benötigt UPgrade die endgültige Anzahl der gewünschten Spielmodule (=Spieldauer) und die exakte Rechnungsadresse mit Steuernummer (bzw. internationale Steuernummer).
  8. Eine Rechnung wird gleich nach der Veranstaltung erstellt und an den Auftraggeber per Email gesendet. Diese soll bitte innerhalb von 10 Kalendertagen nach Ausstellungsdatum überwiesen werden.
  9. Stornierungen oder Personenzahländerungen können bis 48 Stunden vor der Veranstaltung kostenfrei vorgenommen werden. Danach stellen wir 80% des Ausfallumsatzes in Rechnung, da wir so kurzfristig für einen geplanten TimeSpot keinen Ersatzumsatz mehr generieren können.
  10. Bei etwaigem Versagen von Technik kann die Veranstaltung von beiden Seiten in einen Folge-Zeitraum von 8 Wochen verschoben werden. Es besteht kein Anspruch auf Kündigung des Vertrages oder auf Schadenersatz.
  11. Bilder und Ton der Veranstaltung dürfen nicht aufgezeichnet oder heruntergeladen werden.
  12. Bezüglich Datenschutz gelten die von Zoom zur Verfügung gestellten Richtlinien, die hiermit anerkannt werden. Alle vom Auftraggeber zur Verfügung gestellten persönlichen Daten werden nach der Veranstaltung vom Auftragnehmer gelöscht. Dies gilt für alle bis auf die Kontaktdaten der Ansprechperson des Auftraggebers.
  13. Alle Teilnehmer benutzen einen gängigen Browser mit der aktuellsten Version (Google Chrome, Firefox, Internet Explorer, Edge, Safari, Opera, Samsung-Browser).
  14. Ein konkreter Erfolg wird durch den Auftragnehmer nicht geschuldet, da dieser von den Teilnehmern abhängig ist.